Einsatzberichte 2021


Einsatz: 04/21

Anforderung Wärmebildkamera nach Zimmerbrand

Alarmierung

11.06.21 - 19.30 Uhr

Einsatzort

Hatzum

Bericht

Die Feuerwehr Ditzum und Critzum wurden am Freitagabend zu einem Zimmerbrand in Hatzum alarmiert.
Die Feuerwehr Jemgum unterstützte die Löscharbeiten nach Anforderung durch den Gemeindebrandmeister mit der Wärmebildkamera.
 

Eingesetzte Kräfte

MTF mit Wärmebildkamera

 


Einsatz: 03/21

PKW - Brand

Alarmierung

29.05.21 - 10.53 Uhr

Einsatzort

BAB 31 / AS Jemgum

Bericht

Am heutigen Samstagvormittag wurde die Feuerwehr Jemgum zusammen mit der Feuerwehr Holtgaste und der Feuerwehr Weenermoor zu einem PKW-Brand auf die Autobahn A31 in Richtung Emden gerufen. Wenige Minuten nach der Alarmierung waren das HLF 20/16, das TLF 2000 und der MTW unterwegs zur Einsatzstelle. Am Einsatzort angekommen brannte ein PKW auf der Fahrbahn der Anschlussstelle Jemgum in voller Ausdehnung.
Mit dem Schnellangriff des Hilfeleistungslöschfahrzeug wurde die Brandbekämpfung unter Atemschutz vorgenommen. Unter Einsatz von Schaummittel wurde das Feuer schließlich unter Kontrolle gebracht und gelöscht.
Nach circa 90 Minuten war der Einsatz beendet.
Im Zeitraum der Lösch- und Bergungsmaßnahmen war die Anschlussstelle voll gesperrt.
 

Eingesetzte Kräfte

HLF 20/16, TLF 2000, MTF, Feuerwehr Holtgaste, Feuerwehr Weenermoor, Autobahnpolizei Leer, Bergungsdienst

 


Einsatz: 02/21

Auslösung Brandmeldeanlage

Alarmierung

11.03.21 - 17.07 Uhr

Einsatzort

Marktstrasse / Jemgum

Bericht

Am heutigen Donnerstagnachmittag wurde die Feuerwehr Jemgum aufgrund einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Wenige Minuten nach der Alarmierung war das Hilfeleistungslöschfahrzeug auf dem Weg zur Einsatzstelle. Vor Ort stellte sich schnell heraus dass es sich um einen Fehlalarm handelt.
Nach kurzer Kontrolle und Rückstellen der Anlage war der Einsatz nach ca. 20 Minuten beendet.
 

Eingesetzte Kräfte

HLF 20/16, TLF 2000

 


Einsatz: 01/21

schwerer Verkehrsunfall mit eingelemmter Person

Alarmierung

26.01.21 - 12.24 Uhr

Einsatzort

Holtgaster Strasse / Holtgaste

Bericht
Am Dienstagmittag wurde die Feuerwehr Jemgum zusammen mit den Feuerwehren aus Holtgaste, Freiwillige Feuerwehren der Stadt Weener - Ems und Feuerwehr Weenermoor zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen alarmiert.
Ein Fahrzeug ist auf der Kreisstraße 26 von Weenermoor aus kommend in Richtung Holtgaste aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.
Beide Fahrzeuginsassen wurden im Fahrzeug eingeklemmt. Mit schwerem Rettungsgerät wurde zeitgleich auf der Fahrer- und Beifahrerseite unter Rücksprache mit dem Rettungsdienst mit dem Öffnen des Fahrzeuges begonnen. Nach Einschätzung des Notarztes wurde der Rettungshubschrauber aus Sanderbusch alarmiert welcher auch nach kurzer Zeit am Einsatzort eintraf. Im weiteren Verlauf wurde ein zweiter Rettungshubschrauber benötigt welcher aus Bremen angefordert wurde.
Der Fahrer konnte als erstes aus dem Fahrzeugwrack befreit werden und wurde dem Rettungsdienst übergeben. Aufgrund der massiven Verformung des Fahrzeuges dauert die Arbeiten auf der Seite des Beifahrers über eine Stunde bis dieser dem Rettungsdienst übergeben werden konnte. Durch eine reibungslose Zusammenarbeit der verschiedenen Feuerwehren konnte eine schnellstmöglichr Übergabe an den Rettungsdienst gewährleistet werden.
Beide Verletzten wurden mit zum Teil lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus geflogen.
Der Einsatz der Feuerwehr Jemgum war nach zweieinhalb Stunden beendet.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Jemgum, Feuerwehr Holtgaste, Feuerwehr Weener, Feuerwehr Weenermoor, Rettungsdienst Leer, Polizei Leer, Christoph 26, Christoph 6